Sie hängen an Ihrem Polstermöbel, wollen es aber noch nicht neu Beziehen? Wenn der Sitz knackt, Sie eine Feder oder einen Kantendraht spüren oder beim Sitzen ungewöhnlich tief einsinken, dann ist es höchste Zeit für eine Reparatur. Wenn eine gebrochene Feder erstmal ein Loch in den Bezugsstoff gestochen hat, ist ein Neubezug kaum mehr zu umgehen.

Im Fall einer gebrochenen Feder wird der defekte Federkorb ausgebaut und durch einen Neuen ersetzt. Aber auch Schäden am Gestell werden repariert. So werden gebrochenen Holzzargen ausgetauscht oder lose gewordene Teile neu verleimt und stabilisiert. So können Sie auch weiterhin unbeschwert Freude an Ihrem Möbel haben.